Sauna Aufbau

Sauna aufbauen

Eine Sauna wird aus Massivholz hergestellt. Das Holz ist ein Naturprodukt und kann eine Risse, Unebenheiten, Harzauswahl, Ungleichmäßigkeiten haben.  Eine Fass-Sauna ist  eine undichte Konstruktion laut technischen Besonderheiten. Auf diesem Grund kann in Sauna wegen Regen Innenraum teilweise nass sein. Wegen Wasser gibt es verschiedene Möglichkeiten eine Sauna zu schützen. Einige Kunden machen eine zusätzliche Sicherung für Wand aus Blech, Plastik, Gummi usw. Sie können auch  2-3 Mal pro Jahr Wandaußenteile unten, wo kann Wasser sein, mit Lack lackieren  oder mit Bitumenkleber die Nähte schmieren. Es ist auch wichtig für Sauna sehr gute Belüftung. Sie können auch selbst eine zusätzliche Belüftung in einer Sauna machen. Die Standfüße werden nicht behandelt und nur wegen Schimmel grundiert und grobgeschliffen.

Sie bekommen Sauna als Bausatz (unbehandelt und 1 Mal geschliffen). Nach dem Aufbau müssen Sie Holz (Innensauna), wenn nötig ist, 1 Mal schleifen. Alle Fenster und Türen nicht grundiert und nicht lasiert.

Eine Grundierung ist nur für Außenbretter bis Dachschindeln. Wenn Außenbretter lasiert werden, so Grundierung laut Hersteller unnötig ist.

Dachschindeln wird oder von beiden Seiten montiert und in der Mitte ist Dachpappe oder ganze Fläche mit Dachschindeln (ohne Dachpappe unten als erste Reihe). 

Die Fräse für  Einzelbretter wird für Saunastabilität eng gemacht. Sie sollten nicht diese Fräse breitmachen. Sie können mit Hammer und viel Kraft stark klopfen. 

Auf Wunsch können Sie Montageprinzip selbst ändern. Bitte beachten Sie, dass  Saunaaufbau nicht LEGO-Konstruktor ist. Sie müssen vor Ort einige Teile abschneiden, korrigieren usw. 

Zwischen Wand und Türrahmen oder Fenster machen wir extra Lücke zwischen 1,5-5 cm. Das Holz speilt immer und zwischen Wand und Tür sollte Luft sein.

Außerdem wird eine Sauna sich nach Druck unten ständig setzen. Sie können diese Lücke mit Steinvata (Isover)  verknüpfen.

Auf Sicherheitsgründen liefern wir Metallprofilleisten nicht mehr (Sie bekommen in Lieferung jetzt Holzabtropfleisten).

Alle Fotos im Katalog oder Angebotsbeschreibung sind von unseren Kunden. Das bedeutet, dass Ihre bestellte Sauna ganz gleich aussehen wird nicht (Holzlasur, Dachschindeln, Fenster, Deko usw).

Wenn Sie bei uns Holzofen bestellen, so über alle Bestimmungen für Holzofenmontage, Verwendung usw setzen Sie sich bitte in Verbindung mit Bauamt oder Schornsteinfeger vor Ort.

Saunaofens

Hinweis: Überlass den Anschluss des Saunaofens, Elektroofen mit Innensteuerung, Aussensteuerung und des Steuergeräts immer qualifizierten Elektrofachleuten.

Spannbänder

Da Holz ein Naturmaterial ist, das noch arbeitet, dürfen die Bänder zunächst nur bis zum Punkt des ersten Widerstandes angezogen werden.

Nach ca. zwei bis drei Wochen ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um noch einmal nachzuspannen. Ein wichtiger Vorgang, der auf keinen Fall versäumt werden sollte!

Behandeln Sie alle Innenflächen der Sauna mindestens zweimal im Jahr mit Imprägniermittel auf Wachs- und Ölbasis. Aussen je nach Bedarf mit einem Öl, jedoch mindestens alle 2 Jahre. Das Saunaholz muss atmen können.

Saunabelüftung

Ganz wichtig in einer Sauna ist eine gute Belüftung! Das mitgelieferte Belüftungsgitter (nicht zu machen) wird zu diesem Zweck in die entsprechende Aussparung der Vorderwand eingesetzt.

Ähnliche Beitrag